Outfit - Beige Trenchcoat

Vorarbeiten, vorausschauend arbeiten oder kontinuierliches Lernen sind Fremdwörter für mich. Ich weiß nicht wer solche netten Ausdrücke und deren Handlungen erfunden hat, ich war es bestimmt nicht. So ist es nun, wie immer, dass ich gerade versuche alles auf den letzten Drücker zu machen. Hat bisher auch immer geklappt und wird auch in der Zukunft noch klappen. Daher versuche ich gerade 24 Stunden auf die aller optimalste Weise aufzuteilen, Schlaf auf ein Minimum zu reduzieren und allen an mich gestellten Ansprüchen gerecht zu werden. Klappt gut, lediglich bleiben ein paar Dinge gerade ein bisschen auf der Strecke. Daher gibt es heute leider kein neues, "richtiges" Outfit, lediglich ein paar Schnappschüsse von meinem neuen Trenchcoat.

Beige Trenchcoats sind, für mich, so ein Klassiker. DER Klassiker, neben einem Modell in schwarz. Aber beige und blonde Haare sind eine nicht so einfache Kombination, daher habe ich bisher immer die Finger von beige gelassen, obwohl mein Herz immer "jajajajajajaja" schrie. Nachdem meine aller liebste Maike mir anbot ihr Model zu übernehmen, war es dann um mich geschehen. 
Aus so einem wunderbaren Mantel kann man noch viel mehr rausholen als Jeans und Boots, aber auch aus so einem einfachen Outfit macht er sowas schönes.


Sonnenbrille - six
Trenchcoat - H&M (uralt, als + noch BIB war)
Tasche - dawanda/ Shop: raramodo
Jeans - H&M+
Boots - Evans


Ich glaube an Übergangsjacken habe ich nun genug (geht das überhaupt?), aber wer noch auf der Suche ist und eine Inspiration sucht, der kann sich gerne virtuell durch meinen Jackenschrank klicken:


Bis bald, mit hoffentlich wieder mehr Zeit ♥!

Outfit - Frühlingspastell

Letzten Freitag hat der Frühling nun offiziell begonnen und was passt super in den Frühling? Pastellfarben, für mich bevorzugt in rosa!

Lange, lange wollte ich einen rosa Mantel habe. Ich lag mehreren Menschen damit in den Ohren, aber die Modeindustrie folgte meiner Bitte nicht (sowas aber auch). Umso erfreuter war ich, als ich Anfang des Jahres so einen rosa Mantel bei Kleiderkreisel fand. Diesen drehte ich jedoch Katrin an, da mein Geldbeutel keine weiteren Mantelkäufe zuließ. Als der Mantel bei Katrin ankam war ich jedoch so verzückt, dass ich UNBEDINGT auch diesen Mantel wollte. Ewig habe ich Kleiderkreisel beobachtet und kleine Stoßgebete in den Himmel schickte. Urplötzlich stand dann wieder der gleiche rosa Mantel zum Verkauf und nun ist er meiner. 

Das Shirt kaufte ich Anfang des Jahres bei Ruby's Kurvenqueen in Osnabrück. Es ist mein erstes Kleidungsstück der Marke MAT. Nicht gerade günstig, aber ich war überrascht von den tollen Kleidungsstücken. Irgendwie "mal was anderes". Man merkt den griechischen Einfluss in der sonst von skandinavischen Marken dominierten Plussize-Welt (zumindest in meinem Kleiderschrank).  
Eigentlich wollte ich mir das Shirt für den Sommer "aufheben", da es ganz fantastisch solo ist, aber ich konnte nicht anders, als es unter dem rosa Mantel auch jetzt schon auszuführen. 


Mantel - H&M (etwa vor 3-4 Jahren, als es noch BIB anstatt + hieß)
Schal - Villa Smilla
Shirt - MAT
Jeans - H&M+
Schuhe - Superga





Katrin trägt ihren Mantel auch schon ganz fleißig, bei Instagram ist ein Outfit zu sehen *hier*

Insgesamt bin ich sehr glücklich, wenn ich wieder "knöchelfrei" in Sneakern oder Supergas tragen kann, wenn ein Shirt unter der Jacke reicht und die Sonne mit mir um die Wette strahlt. Frühling bitte bleib und bring den Sommer mit!

Bis bald ♥